AUTOR: Shara Nesu
WEBSITE: Shara Nesu's Place
ÜBERSETZUNG: liv
GENRE: Alternative Reality, Angst, Romantik, Drama, Hurt/Comfort, Sex, Sire/childe
FREIGABE: NC-17 / ab 18
SETTING: BtVS Staffel 3, in der Folge #3.08 Lover’s Walk
INHALT: Was wäre wenn... Spike anstelle des Liebeszaubers etwas anderes von Willow verlangt hätte?
SERIE: Teil von Sharas „What If“-Reihe, die auf einer Alternate Universe-Idee der Marvel Comics beruht: Was wäre passiert, wenn ein bestimmtes Ereignis in der offiziellen Timeline der Serie anders verlaufen wäre? „Second Times“ ist zwar Teil der „What If“-Serie, inhaltlich ist sie jedoch abgeschlossen und vollkommen eigenständig.
WARNUNG: Chip- und seelenloser Spike, sowie häusliche Gewalt, körperliche Züchtigung und Misshandlung eines Schutzbefohlenen. Außerdem gibt es noch die üblichen Warnungen für eine Vamp!Fic: Tod, Mord, Bloodplay, Sex und Dom/sub-Motive etc.
DANK: Vielen Dank an Indi und Stephie fürs Beta-Lesen. Diese Übersetzung ist Silverbird gewidmet, die mir mit ihrem Weihnachts-Überraschungspaket eine Riesen-Freude gemacht hat, und Indi, die mir mit ihrer Terminsetzung für den Adventskalender auf www.summer-of-indians.de endlich das nötige Feuer unterm Hintern gemacht hat.

1 · 2 · 3 · 4 · 5


Second Times


by Shara Nesu



Spike:
 
Ich hab mir jetzt einen Plan überlegt. Ich habe Willow gefangen genommen und in Kürze wird sie für mich einen Liebeszauber machen. Yepp, ich denke, das wird ganz bestimmt funktionieren. So werde ich Drusilla zurückbekommen. Ich schnappe mir also Willows Kiste mit Zauberkrempel und öffne die Tür. Aber halt… Was ist denn das? Ich ziehe ein großes Buch aus der Kiste, drehe es um und lese den Titel. „Hexenkunst.“
 
Ich schlage den Wälzer auf und blättere durch die Seiten… „Zauber um durch die Zeit zu reisen“. Hey, wenn das nicht noch ein ganzes Stück besser ist. Ein Zauber, mit dem man Zeitsprünge machen kann! Ich könnte damit einfach zurück in die Vergangenheit reisen und diesen Bastard Angel töten, noch bevor er die Jägerin überhaupt vögelt. Dann würde Drusilla mir gehören… für immer. Das ist eine verflucht brillante Idee. Denn dann würde sie mich gar nicht erst verlassen haben und ihrem Sire wäre sie auch nie verfallen gewesen. Ich sag’s euch, das hier wird ein wahrer Geniestreich!
 
Ich reiße also die Tür auf und gehe nach nebenan. Der kleine Rotschopf sitzt ängstlich auf der Bettkante und wacht über diesen dämlichen Trottel Xander. Ich knalle ihr das Buch vor die Füße, schon an der richtigen Stelle aufgeschlagen.
 
„Du wirst einen Zauber für mich machen.“
 
„Uh… du willst, dass ich einen Liebeszauber für dich mache?“, fragt Willow und ihre Stimme zittert vor Furcht.
 
„Nein! Ich will nicht einfach irgendeinen dämlichen Liebeszauber! Ich will sie nicht zurück, so wie sie jetzt ist, nachdem sie mit einem verdammten Chaosdämon gefickt hat! Hat man dir etwa das Gehirn amputiert?“ Mein Gott! Muss man ihr denn wirklich alles erklären!?
 
Ich laufe rüber zur Kommode und schnappe mir erstmal eine neue Flasche Whisky. Ich ziehe den Korken heraus und nehme einen tiefen, beruhigenden Schluck. „Ich werde mir das zurückholen, was mir gehört! Ich will, dass alles wieder genau so ist, wie es war, bevor dieser Mistkerl sie angefasst hat.“ Ich lehne mich nach vorne und hauche ihr meinen Whisky-Atem ins Gesicht. „Du wirst einen Zauber für mich machen… einen Zauber, mit dem ich durch die Zeit reisen kann!“ Dann nehme ich noch einen weiteren Schluck aus der Flasche und grinse sie an.
 
„Eine Zeitreise?“, schreit sie. „Aber du kannst nicht… du kannst doch nicht einfach die Vergangenheit verändern. Das ist gefährlich… so etwas hat immer Konsequenzen und so…“, jammert sie.
 
„Was genau versuchst du mir hier zu sagen? Dass du es nicht tun kannst?“ Ich packe sie an der Kehle, ziehe sie hoch und drücke sie gegen den harten Bettpfosten. „Oder willst du mir sagen, dass du es nicht tun willst? Denn glaube mir, ich kann dich dazu bringen, dass du es tust.“ Ich zerschmettere die Flasche am Pfosten, sodass nur noch der abgebrochene Flaschenhals in meiner Hand bleibt. Mit Panik in den Augen schnappt Willow ängstlich nach Luft, als ich das scharfe Glas gegen ihre Halsschlagader drücke.
 
„Ja, gut, ich werde es tun“, ruft sie schließlich mit Furcht in der Stimme.
 
Ich lehne mich noch näher heran und setze mein Dämonengesicht auf. „Wenn du mich anlügst, dann werde ich dein Gesicht damit durchbohren. Willst du das?“
 
„Nein…“, murmelt sie. Sie hat wirklich eine Scheißangst vor mir. Oh Fuck und sie riecht so gut. Was würde ich nicht alles geben, für einen winzigen, kleinen Snack. Naja, vielleicht später, vorerst habe ich noch einen Job für sie. Sie wird mir dabei helfen, meine Welt perfekt zu machen. Ich werde Dru zurückbekommen und gleichzeitig werde ich auch noch diesen Angel-Trottel ein für allemal los.
 
„Siehst du, ich bohre das hier direkt durch dein Gehirn!“ Nur zur Sicherheit, damit sie auch weiß, dass ich es wirklich ernst meine.
 
„Nein, bitte nicht… ich werde es tun, gleich jetzt! Aber bitte, tu mir nicht weh… bitte…“
 
Ich stoße sie von mir und lehne mich gegen den Bettpfosten. Ich bin ein verdammtes Genie. Frauen tun immer das, was ich ihnen sage. Willow kniet sich auf den Boden und liest sich die Anweisungen für den Zauber durch.
 
„Ich… äh… ich brauche etwas… Lavendel und irgendetwas Altes…“, erklärt sie mir schließlich mit nervösem Blick.
 
Ich bin wirklich Furcht einflößend. Okay, Lavendel… das ist einfach. Ich öffne eine der Kisten, die wir hier zurückgelassen haben und ziehe ein Kräuterkissen hervor. Dru mochte es immer gerne, wenn ihre Kleider nach Lavendel rochen. Und jetzt noch etwas Altes… ah, in den verbrannten Überresten sehe ich das Gesicht einer zerbrochenen Puppe. Ich werfe das Ding zu Willow rüber und setze mich neben sie auf den Boden. Willow sieht nervös zu mir auf und mit zitternder Hand sammelt sie die Zutaten ein.
 
„Du wirst gleich damit anfangen!“, erinnere ich sie.
 
„Ja… ja… ich bin ja schon dabei.“ Ich sehe dabei zu, wie sie ihre Hände über die Sachen bewegt und etwas flüstert… Latein glaube ich. „Du… äh… du musst die Sachen in die Hand nehmen, in jede Hand eine“, murmelt sie schließlich leise. Sie hat wirklich unglaubliche Angst vor mir.
 
Ich nehme also das Lavendelkissen und den Porzellankopf in die Hand. Willow beginnt einen Spruch zu flüstern, in einer Sprache, die ich nicht kenne. Immer und immer wieder wiederholt sie die Zauberformel und so langsam aber sicher wird mir echt langweilig.
 
„Ach komm schon, du spielst doch nur…
 
rum…“


Nächster Teil




"Buffy the Vampire Slayer" and "Angel" TM and © Fox and its related entities. All rights reserved. Any reproduction, duplication or distribution of these materials in any form is expressly prohibited. This web site, its operator and any content on this site relating to "Buffy the Vampire Slayer" and "Angel" are not authorized by Fox. "Buffy the Vampire Slayer", "Angel" and its characters, artwork, photos, and trademarks are the property of Twentieth Century Fox, Joss Whedon, Mutant Enemy, and/or the WB Television Network. The webmaster is not affiliated in any way with the aforementioned entities. The information on this and adjoining pages is provided solely as an entertaining resource. No copyright infringement is intended nor implied.

The layout, HTML-sourcecode and all non "Buffy The Vampire Slayer" or "Angel" related graphics are copyright 2005 Bold-and-Naked. They may not be distributed and/or published without permission. All other graphics are copyright 20th Century Fox Television and the WB Television Network.